COVID-19 Fall an unserer Schule

An unserer Schule ist ein COVID-19 Fall aufgetreten. Hierzu einige Informationen:

 

- Alle Schüler*innen und Lehrkräfte die diesen Fall betreffen wurden im Rahmen der Infektionsketten-Nachverfolgung ermittelt und bereits telefonisch benachrichtigt.

 

- Demzufolge wurden auch alle Personen die sich in eine 14tägige Quarantäne begeben müssen und damit das Haus/die Wohnung nicht mehr verlassen dürfen informiert.

 

- Dem Staatlichen Gesundheitsamt wurden die entsprechenden Kontaktdaten übermittelt.

 

- Das Staatliche Gesundheitsamt wird sich mit jedem Beteiligten in Verbindung setzen und alle weiteren Maßnahmen besprechen und vereinbaren.

 

- Bis auf die von ihren Lehrkräften verständigten Schüler*innen/Klassen kommen alle anderen Schüler*innen am Montag dem 19.10.2020 ganz normal zu den üblichen Schulanfangszeiten in die Schule und besuchen den Unterricht im Rahmen des nach wie vor gültigen Hygiene- und Stundenplans unserer Schule.

 

- Schüler*innen, die Geschwister haben die in Quarantäneklassen sind, kommen ebenfalls "ganz normal" zur Schule. Es sind keine Testungen notwendig. Das Fernbleiben vom Unterricht ist nicht notwendig!

 

- Eltern und Geschwister von Schüler*innen in Quarantäneklassen stehen selbst NICHT unter Quarantäne. Sie können jederzeit, sofern sie sich gesund fühlen, ihren Tätigkeiten und Berufen ganz normal nachgehen.

 

- Es bleiben die Regelungen des Kultusministeriums, so wie sie hier unten nachzulesen sind, bestehen.

 

- Auf Grund dieser aktuellen Situation werden stundenplantechnisch bei einigen Klassen Veränderungen vorgenommen werden müssen. Dazu informieren wir die Schüler*innen am kommenden Montag dem 19.10.2020.

 

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

Mit dem Auftreten dieses Falles geht für sehr viele unserer Schüler/für euch der Unterricht ganz normal weiter, sofern es diese Pandemiezeit zulässt. Regelungen die wir zu Beginn des Schuljahres eingeführt haben bleiben bestehen und wir kommen unseren täglichen Aufgaben nach. Für übertriebene Hektik und Aktionismus besteht kein Anlass! Ich bin überzeugt, dass das Staatliche Gesundheitsamt Aschaffenburg diese Situation voll "im Griff" hat und es zeigt sich postwendend, dass die Zusammenarbeit sehr gut funktioniert.

 

Vielleicht kann man am heutigen Tag zusammenfassend feststellen und es so formulieren:

- Wer nicht wegen Corona heute angerufen wurde, für den ändert sich nichts.

- Wer angerufen wurde, der wechselt vom Unterricht in der Schule in den Unterricht zu Hause.

 

Lassen sie uns alle die nächsten Tage verstärkt auf unseren sehr guten Hygieneplan achten. Dann werden wir auch diese Phase der Pandemie, wie schon die 1. Welle im Frühjahr, gut überstehen.

 

Christian Raupach, Rektor

 

P.S.

Die entsprechenden Informationen für Eltern/Erziehungsberechtigte deren Kinder in den von der Quarantäne betroffenen Klassen sind folgen hier im Anschluss.

 

Informationen des Staatlichen Gesundheitsamts Aschaffenburg für Eltern

Meldung von Schüler*innen mit Erkältungssymptomen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

Das Bayerische Staatministerium hat das Vorgehen im Falle von auftretenden Erkältungssyptomen bei Schülern geregelt. Auf den nachfolgenden zwei Seiten können sie die entsprechenden Regelungen nachlesen. Diese sind UNBEDINGT zu befolgen.

Weitere Informationen rund um das Corona-Virus und entsprechenden Regelungen an Schulen entnehmen Sie bitte der Homepage des Kultusministeriums www.km.bayern.de